Wie geht Führung mit zunehmender Ungewissheit um?
Führen in komplexen Situationen ist der ständige Versuch, sich vorläufig zurechtzufinden – dieser Versuch ist anstrengend und verunsichernd.

Er dient zur gleichzeitigen Forcierung und Begrenzung von (Selbst-)Reflexion, Intuition und Mut. Führung erhält die Aufgaben, in unbeständigen Change-Situationen klassische Planungsmuster zurückzunehmen und iterativ vor(an)zugehen, die laufende Verschiebung von Regelbedeutungen durch Regelanwendung zu beachten und durch das Anstoßen von Szenarien und provisorischen Zielen die Anpassungsfähigkeit der Organisation zu erhöhen.
Wippermann, F.: Produktive Unruhe oder: Backgammon im Alpinstil. In: zfo – Zeitschrift Führung + Organisation, 81. Jg., 2012, H. 2, S. 91-96.

2012_zfo_fuehrung_ungewissheit