Consulting | Change Management

flow change: Wirksames Change Management

  • Stehen in Ihrer Organisation notwendige Veränderungen an?
  • Brauchen Sie Hilfe, um zunehmend komplexere Situationen zu beherrschen?
  • Soll Change Management gelebte Praxis in Ihrem Unternehmen sein?

Wir beraten und begleiten Sie bei der Planung und Durchführung von Change-Vorhaben in Ihrem Unternehmen.

Flexible Steuerung ist notwendig

Unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Change Managements zeigt, dass die meisten Change-Projekte so komplex sind, dass eine flexible Steuerung des Prozesses für den Erfolg entscheidend ist. Wir haben dafür das Konzept des iterativen Change Managements entwickelt. Es hilft Ihnen und Ihren Change-Managern, jederzeit flexibel auf den aktuellen Veränderungsfortschritt zu reagieren und ist damit einem linearen Ansatz deutlich überlegen.

Optimal an Ihre Bedürfnisse angepasst

Damit Ihre Change-Manager immer wissen, in welcher Projektphase sie sich befinden und welche Schritte als nächste folgen, haben wir zusätzlich die flow turn map entwickelt, die sich als gute Orientierungshilfe im Change-Prozess bewährt hat. Uns ist es außerdem wichtig, jedes Beratungsprojekt optimal an Ihre Organisation anzupassen und vor allem Ihr internes Know-how bestmöglich zu aktivieren.

Gern unterstützen wir Sie bei Ihrem Veränderungsprozess.

Iteratives Change Management bei komplexen Herausforderungen

Einfache Veränderungssituationen verlangen ein fokussiertes, einen klaren Plan befolgendes Vorgehen. Empfehlenswert ist hier ein lineares Vorgehen. Komplexe Situationen dagegen verlangen ein experimentierendes, auf Überraschungen achtendes Vorgehen. So kann die ‚unruhige Dynamik’ produktiv genutzt werden. Abweichungen werden in diesem Vorgehen als Feedback und Impuls aufgefasst. Sie müssen sodann ständig beobachten und überprüfen, welche Veränderungen im Umfeld bedeutsam für Ihre Organisation sind. Dabei gilt es, Wege aufzuzeigen, zu improvisieren und Schritt für Schritt neu zu entscheiden.

Das Engagement der Führungskräfte und Mitarbeiter für Veränderung steht somit im Mittelpunkt.

Die flow turn map®

Die flow turn map® haben wir als Orientierungslandkarte für das Change Management entwickelt. Sie überwindet die scheinbare Logik von reinen phasenorientierten Change-Modellen. Denn in komplexen Situationen kann eine Planung von festen Abläufen immer nur vorläufig sein. So ist im Change Management immer wieder neu zu prüfen, in welcher Phase man sich gerade befindet und welche Intervention zu setzen ist. Das Zentrum der turn map besteht aus vier Themen der Veränderung, deren Wechselspiel eine Führungskraft beobachtet und interpretiert, um Veränderungsvorhaben gestalten zu können.

Weitere Informationen zur flow turn map finden Sie in anschaulicher Weise hier.

Mit dem ‚flow change navigator‘ können Sie für Ihr Change-Projekt die aktuell relevante Phase herausfinden. Sie erhalten Anregungen für passende Interventionen in der jeweiligen Phase.

Überprüfen Sie, wie komplex Ihr Veränderungsvorhaben ist

Mit Hilfe des Tools „Good Approach“ können Sie herausfinden, welchen Umfang das Change-Projekt umfasst. Geht es dabei um die Inhalte, die sich verändern? Sind die Strategie, die Struktur und Kultur des Unternehmens betroffen? Wie gestaltet sich der Prozess der Veränderung? Muss alles ganz schnell gehen oder müssen Sie die Sache behutsam angehen? Gibt es ein klares Ziel oder handelt es sich eher um einen Zielkorridor? Der Kontext, in dem eine Veränderung stattfindet, ist ebenfalls zu beachten. Findet die Veränderung in einem stabilen Umfeld statt oder gibt es große Umbrüche?

Sie erhalten nach einer Bewertung in diesem Tool eine Empfehlung, welcher Change-Ansatz zu wählen ist. Gern beraten wir Sie dabei.

Veränderungen kommunizieren

Nicht immer sind alle Mitarbeiter gleich informiert über das, was im Unternehmen passiert. Die organisationsinterne Kommunikation innerhalb eines Change-Vorhabens ist mitentscheidend für dessen Gelingen. Bereits zu Beginn eines Veränderungsprozesses sollten Sie die Kommunikation zum Change starten. Denn die Zeit der Unsicherheit fördert mehr Gerüchte als eine zeitnahe Kommunikation.

Für eine gute Kommunikationskampagne steht die Formulierung der Kernbotschaft im Zentrum. Diese Kernbotschaft sollte so aufbereitet werden, dass sie sachlich zutrifft und zugleich Aufbruchstimmung erzeugt. Sodann gestalten Sie die „Verpackung“ des Inhalts. Welche Change-Story zeigt den notwendigen Wandel besonders plastisch? Welche Kommunikationsmedien können Sie nutzen? Beachten Sie dabei das richtige Timing, die Zielgruppen (Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Banken, Medien usw.), die Art der Kommunikation (Information oder Interaktion) und die Kommunikationskanäle. Günstig ist es, ein „Gesicht der Kampagne“ zu definieren. Eine Person, die glaubhaft und zweifelsfrei die anstehende Veränderung vertritt.

Führen in Zeiten der Veränderung

Beim Management von Stabilität, d.h. bei einfachen und vorhersehbaren Situationen, zeigt sich die Führungsqualität in der Fähigkeit, Ziele vorzugeben und Maßnahmen anzuregen, die zur Zielerreichung dienen. Diese Führungsqualitäten reichen aber bei dem Management von komplexen Situationen nicht aus. Es braucht eine Haltung, in der Visionen überzeugend vermittelt, Fehler als Teil des Lernens akzeptiert werden und glaubwürdig mit Unsicherheit umgegangen wird.

Es braucht eine Haltung, in der die beiden relevanten Elemente innerer Einstellung – Autorität und Verantwortung – gleichermaßen entwickelt werden.

Unser Buch zum Thema Change Management

Wer die Hintergründe und konkreten Methoden unseres Change-Management-Ansatzes kennenlernen möchte, kann sich im Buch von Frank Wippermann „Change Management in komplexen Situationen“ informieren.